Bergtour Grödner Joch-Große Cirspitze-Jimmy Hütte-Dolomiten

Die Bergtour vom Grödner Joch auf die große Cirspitze (2592m) schenkt dem Bergfreund atemberaubende Blicke in die Dolomiten.

Hoch über dem Grödner Joch 2121m, dem bekannten Gebirgspass zwischen Alta Badia und dem Grödnertal, ragt die große Cirspitze mit 2592m in die Höhe. Die Bergtour auf diesen fantastischen Dolomitengipfel ist genauso kurz wie knackig. Genau die richtige Wahl für erfahrene Berggeher, welche eine besondere Halbtagestour in den Dolomiten suchen.

Ausgangspunkt:

Der Ausgangspunkt für die Tour auf die große Cirspitze ist das Grödner Joch (Adresse für´s Navi: Italien-39033 Corvara-Grödner Joch – Google Maps) Wer mit dem Auto anreist kann es auf dem kostenpflichtigen Parkplatz (4€/Tag) abstellen. Wer in der Region Urlaub macht, kann den Aufstieg zum Joch auch ganz bequem mit der Bergbahn bewältigen. Sowie von Alta Badia als auch auch dem Grödnertal kann man gemütlich nach oben Gondeln.

Bergtour auf die große Cirspitze

Wir verlassen den Parkplatz in Richtung Westen und…

Die Wanderung beginnt sanft ansteigend und erst kurz vor unserem ersten Etappenziel wird es ein wenig steiler. Am Dantercepies, der Bergbahn aus dem Grödnertal angekommen, legen wir erstmal eine kleine Pause ein und gönnen uns eine Erfrischung.

Der Wanderweg verläuft oberhalb der Bergstation und der Wegweiser zeigt uns bereits den Weg zur Gran Cir / der großen Cirspitze. Für wenige Gehminuten folgen wir dem breiten Weg…

Anmerkung: An dieser Stelle heißt es Aufmerksam sein. Wenige hundert Meter weiter rechts, befindet sich die Cirscharte, welche der Ausgangspunkt zur Wanderung zur Puezhütte ist. Die Cirscharte hat nichts mit dem heutigen Aufstieg zu tun.

Für uns geht es jetzt in kleinen Serpentinen über oft losen Schotter hinauf und bereits jetzt sollte man etwas Trittsicherheit an den Schuhsohlen haften haben.

Oben angekommen halten wir uns rechts und folgen…

Viele Besucher halten diese Passage für den Zustieg zum Klettersteig. Aber Achtung! Es handelt sich lediglich um eine kurze, mit Stahlseilen versicherte, Passage. Hinter der nächsten Kurve endet das Seil und es geht auf einem schmalen Pfad weiter nach oben. Da dieser oft ausgesetzt am Abgrund verläuft und ebenfalls mit jeder Menge losem Schotter überzogen ist, sollte der weitere Aufstieg nicht unterschätzt werden. Auch wir treffen heute auf einige Wanderfreunde die ihre Bergtour hier abbrechen oder sich krampfhaft am Fels festhalten. Ohne Schwindelfreiheit und Trittsicherheit geht es hier nicht weiter.

Anzeige:

Premium Textil-Leinwände bei Amazon*

Karersee - Premium Textil-Leinwand 90x60cm

Karersee - Latemar

Geroldsee - Premium Textil-Leinwand 90x60cm

Geroldsee (1)

Vom Einstieg in die Scharte benötigen wir etwas über eine Stunde bis wir…

…stehen und das traumhafte Panorama genießen dürfen.

***

Das benötigst du für die Bergtour auf die große Cirspitze

festes Schuhwerk*

Steinschlaghelm* (an stark frequentierten Tagen)

Wanderrucksack*

Trekkingstöcke*

Das passende Trinksystem*

Die Produkte sind auf die beliebtesten Suchergebnisse bei Amazon* verlinkt. Wenn du über den Link einkaufst bekommt bergpixel.de eine geringe Provision. Du bezahlst keinen Cent mehr aber du unterstützt uns bei der Kostendeckung des Blogs.

***

Der Abstieg über die Jimmy Hütte zum Grödner Joch

Wir bleiben eine ganze Weile hier oben sitzen bis wir uns aufraffen den Abstieg zu wagen. So ganz geheuer ist er uns nicht, denn wir müssen dem Aufstiegsweg wieder nach unten folgen.

Der Rückweg ist für uns heute definitiv der anspruchsvollere Teil der Tour. Die Tiefblicke und der Untergrund lassen uns hier und da kurz innehalten. 😉

Mit viel Vorsicht kommen wir wieder heil an der Scharte an.

Wir haben die letzte Stahlseilversicherung hinter uns gelassen und können für den restlichen Abstieg unsere Wanderstöcke zu Hilfe nehmen. Diese bieten in diesem Gelände nochmal einiges mehr an Sicherheit.

Am Ausstieg aus der Scharte halten wir uns jetzt links. Unser nächstes Ziel, die Jimmy Hütte, ist schon gut von hier aus zu erkennen.

Schon bald treffen wir wieder auf den breiten Weg, welcher von der Bergstation herüberführt und wenige Minuten später sitzen wir in der gemütlichen Hütte und lassen es uns bei einem kühlen Getränk gutgehen bevor wir uns auf den Weg zurück zum Grödner Joch machen.

***

Wissens- und lesenswertes über die Region bei Amazon*

Dolomiten 1. Grödner Tal – Villnößtal – Seiser Alm. 52 Touren mit GPS-Daten

Dolomiten Höhenwege 1-3: Alle Etappen mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Wandkalender rund um das Thema Berge vom Bergpixel

Wanderführer Dolomiten: Vergessene Pfade in den Dolomiten. 30 außergewöhnliche Touren in Südtirol abseits des Trubels

Dolomiten 3. Gadertal, Von Bruneck bis Corvara (Rother Wanderführer)

***

Mein Fazit zur Bergtour auf die große Cirspitze

Die kurze und anspruchsvolle Wanderung hinauf zum fantastischen Aussichtsgipfel ist nur etwas für erfahrene Berggeher, welche über genügend Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügen. Am Grödner Joch folgt man dem Wanderweg hinauf zur Bergstation der Dantercepies Bergbahn und hält sich, da angekommen rechts. Der Aufstieg in die Scharte ist spärlich markiert, wohl auch um Touristen fernzuhalten, aber trotzdem gut erkennbar. Die anfängliche Stahlseilversicherung täuscht ein wenig. Es handelt sich nicht um einen Klettersteig sondern durchaus um einen alpinen Gipfel, bei dem es von Vorteil ist, wenn man schon ein paar Kraxelerfahrungen gemacht hat.

***

Uns hat die Tour definitiv überzeugt und wir hoffen, dass ihr sie genauso genießen könnt. Wenn du die Bergtour auf die große Cirspitze schon mal gegangen bist oder wir dich inspiriert haben, freuen wir uns von deinen Erlebnissen und Anregungen zu lesen. Also, hau in die Tasten und hinterlass uns einen Kommentar.

Viele Grüße, Anett & Maik.

PS: Schaut doch bald wieder mal rein, es warten noch einige spannende Berichte aus unserem Dolomitenurlaub auf euch … 😉

***

Dir hat dieser Beitrag gefallen und du möchtest mich dabei unterstützen die Kosten des Blogs zu decken? Dann tätige doch einfach deine nächste Amazonbestellung über den nachfolgenden Link:

Die mit * gekennzeichneten Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate-Links, für die Bergpixel.de eine geringe Provision erhält, falls Du über den Link einen Einkauf tätigst. Dies kostet dich keinen Cent mehr und hilft mir bei der Kostendeckung dieses Blogs.

***

Verpasse keinen neuen Bericht und folge mir auf:

Facebook oder Instagram

***

Fast alle Bilder wurden mit der spiegellosen Systemkamera Canon M6 fotografiert. Ob diese Kamera die richtige für unterwegs ist verrate ich dir im Bericht: Die richtige Kamera für unterwegs.

Das könnte dich interessieren: