Fotoreise Insel Rügen – Tag 4 – Ostseebad Binz

Ein grauer und verregneter Tag im Ostseebad Binz auf der Insel Rügen. Aber dies ist kein Grund in der Pension zu bleiben…

Der vierte Tag im Ostseebad Binz versinkt im tristen Grau aber gegen Mittag sagt die Wetterapp ein kleines Fenster voraus in dem es trocken bleiben soll. Selbstverständlich wird dieses genutzt.

Nachdem wir am Vortag 19 Stunden auf Tour waren kommt uns der Regentag eigentlich ganz Recht. 😉 Also heißt es erstmal ausschlafen, in aller Ruhe frühstücken und das Equipment putzen und vor allem vom Sand befreien. Das Stativ knirscht vor sich hin als ich die Teleskopbeine ausziehe und auch auf den Linsen finden sich kleine Sandkörner…

Gegen Mittag soll der Regen für zwei Stunden nachlassen. Es lohnt sich also nicht erst großartig wohin zu fahren, also geht es wieder an unseren Hausstrand im Ostseebad Binz.

Irgendwie sind die Möwen bislang immer geflüchtet aber heute sind sie recht zutraulich und posieren geduldig vor meiner Linse.

Bis es ihnen wohl zu dumm wird… 😉

***

Da es noch immer trocken ist beschließe ich noch einige Langzeitbelichtungen vom Strand zu schießen.

*Das Bild als Leinwand bei Zoomwork*

Mit Hilfe eines 1000er ND-Filters lasse ich die Bilder gut 2 Minuten belichten. Dadurch wirkt das Wasser schön glatt und die Bewegung der Wolken verschwimmt, was eine schöne Dynamik im Bild ergibt.

Inzwischen türmen sich die dunklen Regenwolken über Binz und es beginnt wieder zu regnen. Also packe ich meine sieben Sachen wieder zusammen.

***

Anzeige*

111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss: Reiseführer

Price: EUR 16,95

3.8 von 5 Sternen (20 customer reviews)

50 used & new available from EUR 3,42

***

Finde deine Pension oder dein Hotel auf der Insel Rügen bei Booking.com*



Booking.com

***

Dir hat dieser Beitrag gefallen und du möchtest mich dabei unterstützen noch mehr Berichte schreiben zu können? Dann tätige doch einfach deine nächste Amazonbestellung über den nachfolgenden Link:

Die mit * gekennzeichneten Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate-Links, für die Bergpixel.de eine geringe Provision erhält, falls Du über den Link einen Einkauf tätigst. Dies kostet dich keinen Cent mehr und hilft mir bei der Kostendeckung dieses Blogs.

***

Verpasse keinen neuen Bericht und folge mir auf:

Facebook oder Instagram

Das könnte dich interessieren: