Winterwanderung durch die Partnachklamm in Bayern

Die Winterwanderung durch die Partnachklamm bei Garmisch Partenkirchen in Bayern, bietet dem Besucher ein Naturschauspiel der Extraklasse.

Riesige gefrorene Vorhänge aus Eis, das laute Getöse der Partnach und schier unendlich aufragende Felswände. Die Partnachklamm bei Garmisch Partenkirchen entführt den Besucher in eine Welt aus Eis und Fels. Auch wir lassen uns heute von diesen gigantischen Anblicken fesseln und faszinieren.

Tourdaten:

Ausgangspunkt: Parkplatz an der Olympiaschanze.

Adresse für´s Navi: Karl-und Martin-Neuner-Platz, 82467 Garmisch-Partenkirchen (Google Maps)

Kosten: 2,50€ für´s Tagesticket auf dem Parkplatz und 5€ Eintritt in die Klamm (Stand Januar 2019)

Wanderstrecke ca. 5 Kilometer und 50 Höhenmeter.

Die passende Wanderkarte*:

Empfehlenswerte Ausrüstung: Da es im Winter oft zu vereisten Wegen kommen kann, empfiehlt sich der Einsatz von Grödel oder Schneeketten. Diese sind einfach am Schuh anzubringen und bieten dir einen sicheren Halt. Hier findest du die beliebtesten Grödel bei Amazon*

Winterwanderung durch die Partnachklamm

Auf dem Parkplatz am Skistadion ist noch nicht viel los als wir ankommen. Am Parkautomaten kaufen wir unser Ticket und schlüpfen in die Wanderschuhe. Auch wenn es sich um eine leichte Wanderung handelt, auf festes Schuhwerk solltest du nicht verzichten. Wir wandern durch das Stadion hindurch und natürlich begutachten wir auch die riesige Olympiaschanze. Da runter springen? Niemals! Hinter dem Stadion führt uns die Wildenauer Straße aus dem Ort hinaus und das Wasser der Partnach fliest an uns vorbei. Auf der Straße lässt es sich bequem dahinwandern. Lediglich auf die Pferdekutschen und auf einzelne Autos sollte man achten. Für uns geht es jetzt ca. eine halbe Stunde sanft ansteigend dahin bis wir an der Brücke den ersten Blick in die Klamm werfen können. Bereits jetzt bekommt man einen kleinen Eindruck von dem was uns erwartet.

An der Eingangshütte bezahlen wir die 5€ (eine Ermäßigung für DAV-Mitglieder gibt es nicht) und betreten die Partnachklamm.

Ständig erblicken unsere Augen neue Eisformationen und Motive.

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Es sind nur wenige Menschen in der Klamm unterwegs und wir haben alle Zeit der Welt um die Gebilde aus Schnee und Eis zu bewundern.

***

Anzeige*

Das solltest du bei dieser Wanderung unbedingt dabei haben:

Wanderschuhe

Wanderrucksack

Regenjacke

Trinkflasche

Powerbank

Die einzelnen Produkte sind auf die beliebtesten Amazonprodukte verlinkt. Bergpixel.de erhält eine geringe Provision falls du über diese Links bei Amazon* einkaufst. Dies kostet dich keinen Cent mehr und du hilfst uns die Kosten den Blogs zu decken.

***

Es empfiehlt sich neben wärmender Winterbekleidung noch eine Wasser abweisende Jacke zu tragen. Trotz der eisigen Temperaturen ist es in der Klamm ständig nass und hin und wieder sorgt auch etwas Schnee von oben für eine ungewollte Abkühlung.

Wer nach der Klamm noch weiterwandern möchte, sollte sich vorab über die Wegbeschaffenheit informieren. Im Winter kann es vorkommen, dass die anschließenden Wanderwege wegen Lawinengefahr gesperrt sind. Auch die Klamm selbst könnte wegen Eisbruch und Hochwasser gesperrt sein. Ob die Klamm aktuell geöffnet hat, erfahrt ihr auf der Homepage der Partnachklamm.

Wir wollen heute nur das Naturschauspiel genießen und wandern wieder den gleichen Weg zurück. Inzwischen sind die ersten Reisebusse angekommen und die Menschenscharren drängen auf den schmalen Weg… Es lohnt sich also früh zu kommen oder den Besuch auf einen Wochentag zu legen. Dann könnt ihr die Partnachklamm bestimmt in ihrer einmaligen Schönheit genießen und euch von ihr verzaubern lassen.

Wir wünschen euch viel Spaß dabei, Anett & Maik

***

Die Wanderung bei Komoot:

***

***

Verpasse keinen neuen Bericht und folge uns auf:

Facebook , Youtube oder Instagram

***

Anzeige*

Dir hat der Beitrag gefallen und du möchtest uns unterstützen? Dann tätige einfach deine Amazonbestellung über den nachfolgenden Banner:

Anmerkung*

Für jeden getätigten Einkauf bekommen wir eine geringe Provision, dies kostet dich keinen Cent mehr und du hilfst uns bei der Kostendeckung des Blogs.

***

Finde die passende Unterkunft in der Region bei Booking.com*



Booking.com