Bergtour von Ettal auf das Ettaler Manndl und den Laber

Eine tolle Rundtour führt uns von Ettal auf das Ettaler Manndl (1636m) (Klettersteig) und weiter auf den aussichtsreichen Laber (1686m).

Der Klettersteig auf das Ettaler Manndl, in den Ammergauer Alpen, hat mich schon lang interessiert. Heute ist es endlich an der Zeit, ihn zu besteigen.

Aufstieg zum Ettaler Manndl

Guten Morgen aus Ettal. Wir sind gerade an unserem kostenpflichtigen Parkplatz (3€ pro Tag) auf dem Mandlweg (Google Maps) angekommen. Schnell packen wir unsere letzten Sachen in den Rucksack und machen uns auf den Weg zu unserem ersten Gipfel des Tages, dem Ettaler Manndl. Dieser führt an der Schaukäserei Ammergauer Alpen vorbei und wir wandern entspannt in Richtung Ortsausgang.

Die Wanderung beginnt mit einer sanften Steigung bis der breite Fahrweg im Wald etwas an Steigung gewinnt.

Ab jetzt wird der Fahrweg zum kleinen Bergpfad. Dieser zieht sich Serpentine für Serpentine nach oben.

Genau das Richtige, um die abgeschlafften Arsch- und Oberschenkelmuskeln wieder in Form zu bringen. Die künstlichen Stufen begleiten uns noch einige Minuten und bringen uns ins Schwitzen.

Weiter oben wird der Bergpfad wieder etwas wilder und er führt uns durch einen märchenhaften Frühlingswald.

geht es weiter. Die Zeit vergeht wie im Fluge und schon nach gut zwei Stunden erreichen wir die Felswände des Ettaler Manndl.

Anzeige:

Premium Textil-Leinwände bei Amazon*

Gipfelblick - Premium Textil-Leinwand 90x60cm

Kröndlhorn-Tristkopf (2)

Gipfelkreuz - Premium Textil-Leinwand 90x60cm

Gipfelkreuz Grünhorn - Kleinwalsertal

 

Der Klettersteig auf das Ettaler Manndl

Am Einstieg angekommen, weißen bereits Warnschilder auf den bevorstehenden Klettersteig hin.

Der Klettersteig auf das Ettaler Mandl (A/B) stellt für erfahrene Berggeher kein großes Problem dar. Da der aussichtsreiche Gipfel bei gutem Wetter viel begangen wird, sollte man auf den Steinschlaghelm auf gar keinen Fall verzichten. Heute ist zum Glück nichts los und wir haben die Ferrata für uns allein. 😉

Tritte finden sich hier mehr als genügend und bei kniffligen Stellen helfen einige Stahlstifte weiter. Man sollte jedoch definitiv Obacht geben – einige Tritte sind schon recht abgelaufen und rutschig.

Noch einmal heißt es, für gut 10 Höhenmeter, an den Ketten nach oben kraxeln bis wir am Gipfelkreuz ankommen.

Geschafft, wir sind oben und um uns öffnet sich ein traumhaftes Panorama.

Traumhaft ist es hier oben. Die Sonne scheint schon warm vom Himmel und die wärmende Jacke ist schon lang im Rucksack verschwunden – endlich T-Shirt Wetter!!! Während unserer Brotzeit, schweifen unsere Blicke über die Alpspitze, die Zugspitze und in die Ammergauer Alpen. Wir können uns gar nicht sattsehen und es werden wieder Erinnerungen an vergangene Touren wach. Wie lang wir diesen traumhaften Gipfelblick genießen, kann ich gar nicht sagen, aber irgendwann brechen wir wieder auf. Wir haben noch etwas vor.

***

Das benötigst du für diese Tour

Klettersteigset*

Klettersteighelm*

Wanderstöcke*

Grödel* (bei winterlichen Bedingungen)

(Die Links verweisen auf die beliebtesten Artikel bei Amazon)

***

Vom Ettaler Manndl zum Laber

Um auf den Wanderweg zum Laber zu gekommen, müssen wir den Klettersteig wieder absteigen. Jetzt lege ich doch das Klettersteigset an, das Abklettern ist eben meine Schwäche und die Karabiner geben mir ein besseres Gefühl.

Der Abstieg verläuft ohne Probleme und wir kommen wieder sicher am Einstieg an und folgen dem Aufstiegsweg für ca. 10 Minuten zurück bis wir an der beschilderten Kreuzung ankommen.

… ist noch verschneit und teilweise vereist (April 2018). Jetzt sind wir heilfroh, dass wir unsere Grödel mit dabei haben. So haben wir einen sicheren Tritt und können dem Weg entspannt folgen. Dieser führt anfänglich fast eben durch den Wald und stellt keine große Herausforderung dar. Später verliert sich er sich im Schnee und wir müssen uns auf den nächsten Metern einen eigenen Weg suchen (dieses Problem sollte sich aber in den nächsten Tagen mit der Schneeschmelze von allein lösen).

Die letzte halbe Stunde heißt es noch einmal aufsteigen. Der Wanderweg führt uns durch den Schnee und über Serpentinen wieder etwas steiler den Berg hinauf.

Wo die Sonne schon auf den Schnee scheint, ist dieser schon sehr sulzig, und hier und da brechen wir knietief in den Schnee ein. Die Vorsicht sollte man sich auch auf diesem leichten Wanderweg bewahren.

Wir werden zwar etwas skeptisch beäugt von den Bergbahnern 😉 aber das interessiert uns relativ wenig. Wir suchen uns ein ruhiges Plätzchen auf der Sonnenterasse und genießen die traumhaft warme Frühlingssonne.

***

Wissenswertes

Wer diese traumhafte Aussicht auch einmal genießen und sich den Aufstieg ersparen möchte, kann natürlich auch mit der Bergbahn hier rauffahren. 

Die Laberbergbahn feierte übriges 2017 ihren 60. Geburtstag und ist die letzte noch verkehrende Großkabinen-Zweiseil-Umlaufbahn der Welt.

Vom 09.04.2018 bis zum 27.04.2018 ist sie jedoch wegen Revision geschlossen.

Weitere Infos erhältst du auf der Homepage der Laberbergbahn.

***

Hier lässt es sich aushalten. Die Sonne brennt vom Himmel und heute (einen Tag später) habe ich den ersten Sonnenbrand des Jahres 2018) 😉

Wir hätten wohl ewig hier sitzenbleiben und die Sonne und die Aussicht genießen können, aber wir müssen zurück zum Auto…

***

Finde deine passende Unterkunft in den Ammergauer Alpen bei Booking.com*



Booking.com

***

Abstieg über den Soilasee nach Oberammergau

Schweren Herzens brechen wir wieder auf und folgen dem Aufstiegsweg für ca. 20 Minuten zurück bis uns der Wegweiser nach links in Richtung Oberammergau schickt.

Bevor wir in den Hang einsteigen, nehmen wir ihn genau in Betracht und erfragen bei den aufsteigenden Wanderern den Zustand. Die Lawinengefahr ist minimal und wir können den recht sulzigen Serpentinen in Richtung Soilasee folgen. Der Abstieg wird teilweise zur Rutschpartie und auch hier brechen wir immer wieder in den Schnee ein.

… bis an den Bärenbadflecken endlich wieder trockenen Boden unter den Füßen haben.

Der breite Wanderweg führt uns gemütlich den Berg hinunter bis wir in Oberammergau ankommen und noch einmal …

 Der Rückweg von Oberammergau nach Ettal

So, jetzt stehen wir an der anderen Seite des Berges und müssen noch zurück zum Auto. Der Wanderweg nach Ettal ist gut beschildert. Wir wandern oberhalb der viel befahrenen Straße für ca. 4 Kilometer durch einen idyllischen Wald bis wir auf dem Ettaler Höhenweg einen schönen Blick auf das …

… erhaschen. Nun sind es nur noch 15 Minuten bis wir wieder auf dem Wanderparkplatz auf dem Mandlweg ankommen.

***

Die Wanderung bei Komoot

***

Mein Fazit:

Die Rundtour von Ettal über das Ettaler Manndl und den Laber, bietet von aussichtsreichen Gipfeln bis hin zu einer leckeren Einkehr alles, was sich der Bergfreund wünscht. Am Klettersteig des Manndl sollte man nicht zu leichtfertig sein und die Sicherheitshinweise ernst nehmen. Leider verläuft ein Großteil der Tour durch den Wald und die Ausblicke während des Wanderns halten sich in Grenzen. Dafür entschädigen die Blicke vom Gipfel und vom Laber. Kurzum: Eine tolle Tagestour in den Ammergauer Alpen.

***

Wir freuen uns, wenn wir euch zu dieser Tour inspirieren konnten und wünschen euch viel Spaß dabei.

Viele Grüße, Anett & Maik

***

Wanderführer bei Amazon:

Bayerische Hausberge: 100 Genusstouren zwischen Berchtesgaden und Füssen*

Leichte Wanderungen – Genusstouren in den Münchner Bergen: 40 Touren zwischen Garmisch und Chiemgau*

Wochenendtouren Bayerische Alpen mit angrenzendem Tirol: 29 Touren zwischen Oberstdorf und Berchtesgaden*

Entspannte Wandertouren in den Bayerischen Alpen: 50 wirklich leichte Bergtouren zwischen Königssee und Neuschwanstein für Spätaufsteher, Familien, Einsteiger und Senioren *

Rund um München: Vom Dachauer Land bis ins Alpenvorland -54 Touren*

***

Finde deine Pension oder dein Hotel in der Nähe bei Booking.com*



Booking.com

***

Dir hat dieser Beitrag gefallen und du möchtest mich dabei unterstützen noch mehr Berichte schreiben zu können? Dann tätige doch einfach deine nächste Amazonbestellung über den nachfolgenden Link:

Die mit * gekennzeichneten Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate-Links, für die Bergpixel.de eine geringe Provision erhält, falls Du über den Link einen Einkauf tätigst. Dies kostet dich keinen Cent mehr und hilft mir bei der Kostendeckung dieses Blogs.

Das könnte dich interessieren: