Wanderung um den Pragser Wildsee – Lago di Braies – Dolomiten

Die Wanderung um den Pragser Wildsee / Lago di Braies ist für jeden Südtirolliebhaber ein Muss.

Diesen Bergsee muss man gesehen haben!

Zugegeben, der Pragser Wildsee ist schon lang kein Geheimtipp mehr. Spätestens seit der Bilderflut auf Instagram und der Serie “Die Bergpolizei, dem Himmel so nah” mit Terence Hill ist der malerische Gebirgssee in aller Munde und leider völlig überlaufen. Trotzdem ist die Perle der Dolomiten jederzeit einen Ausflug wert und die leichte Wanderung um den See weiß zu überzeugen und zu verzaubern. In diesem kleinen Bericht stelle ich euch die Tour etwas genauer vor und zeige euch meine schönsten Bilder von diesem Tag.

Ausgangspunkt: St.Veit, 27 – 39030 Braies BZ – Italien – Der kostenpflichtige Parkplatz befindet sich direkt beim Ausgangspunkt (Google Maps)

Höhenmeter im Aufstieg: ca. 80 m

Höhenmeter im Abstieg: ca. 80 m

Strecke: ca. 4 km

Dauer (Rundweg): ca. 1,5 Std

Rundtour: ja

Kinderwagen geeignet: nein

Einkehrmöglichkeiten: Hotel Pragser Wildssee

Die passende Wanderkarte*:

Wanderung um den Pragser Wildsee

Die Wanderung beginnt am Hotel Pragser Wildsee und wir folgen dem Seeweg im Uhrzeigersinn

Von einsamer Bergseeromantik ist hier nichts zu spüren. Die Besucher drängen sich auf den kleinen Bootssteg und die Influencer versuchen ein noch so schönes Selfie von sich zu knipsen. Wer das Bootshaus, wie auf den oft gezeigten Bildern, einsam sehen möchte, muss schon sehr früh oder spät am Abend den See besuchen.

Der breite Weg führt uns am See entlang und immer wieder laden Bänke zum Ausruhen und Genießen ein.

Am Westufer des Sees wird der Weg etwas anstrengender und schmaler. Er führt über einige Stufen hoch über den See hinaus und es bietet sich an, festes Schuhwerk* zu tragen. Manche Stufen können schon etwas rutschig sein.

Wo es hoch geht, müssen wir auch wieder runter und nach einem kurzen knackigen Abstieg stehen wir wieder am Seeufer und können unsere Wanderung um den Pragser Wildsee entspannt fortsetzen. Am nördlichen Ende des Sees beginnt der Aufstieg zum Seekofel, einem Berg, den ich mir längst auf meine To-Go-Liste geschrieben habe. Ihr werdet also bestimmt bald mehr darüber lesen. Unser heutiger Wanderweg führt uns nun wieder auf einem breiten Fahrweg, idyllisch am Ufer entlang und trotz des Regens, lassen sich einige tolle Motive festhalten.

***

Werbung Wandkalender

Erfahre mehr über den Kalender – Link zur Vorstellung

***

Nach gut 1,5 Stunden erreichen wir wieder den Ausgangspunkt unserer Tour…

Gern hätte ich euch den See bei schönerem Wetter gezeigt, aber ich muss eigentlich nicht alles verraten. 😉 Schließlich solltet ihr den See selbst entdecken und die Perle der Dolomiten genießen.

***

Die Wanderung bei Komoot:

***

Hast du jetzt Lust bekommen, den malerischen Bergsee einmal selbst zu besuchen? Prima, dann hinterlass mir doch einfach einen Kommentar und erzähl mir von deinen Eindrücken.

Viele Grüße und bis zur nächsten Tour, Maik

***

Verpasse keinen neuen Bericht und folge uns auf:

Facebook , Youtube oder Instagram

***

Werbung – Unsere Leinwände bei Amazon*

Du bist auf der Suche nach einem atemberaubenden Alpenpanorama für deine eigenen vier Wände?

Entdecke meine Leinwände bei Amazon* – Link zu Amazon

***

Anmerkung*: Für jeden getätigten Einkauf bekommen wir eine geringe Provision, dies kostet dich keinen Cent mehr und du hilfst uns bei der Kostendeckung des Blogs.