Bergtour auf das Trainsjoch über die Mariandlalm

Die Bergtour auf das Trainsjoch (1708m) im Mangfallgebirge führt über die Mariandlalm zu einem beeindruckenden Aussichtsgipfel.

Das Trainsjoch im Mangfallgebirge ist schon seit langem wegen seiner atemberaubenden Aussicht bekannt. Der Blick auf den zahmen und wilden Kaiser, die tiroler Bergwelt bis hin zu den verschneiten Dreitausendern des Alpenhauptkames muss, trotz der geringen Höhe von 1708m, gigantisch sein. Also brechen wir auf und wählen die Wanderung über die Mariandlalm um diesen Aussichtsgipfel selbst einmal zu erleben.

Tourdaten:

Ausgangspunkt: Der Ausgangspunkt der Tour befindet sich ca. 700 Meter hinter der Grenze zwischen Bayern und Tirol. Die Haltebuchten am Ursprungpass sind gut erkennbar aber, aufgrund der Beleibtheit der Wanderung, auch schnell überfüllt. Adresse für´s Navi: Bayrischzell – Tiroler Str. (Dann einfach der Straße bis zur Grenze und dem Parkplatz folgen  (Google Maps)

Parkplatz: Kostenlos 

Höhenmeter im Aufstieg: ca. 980 m

Höhenmeter im Abstieg: ca. 980 m

Strecke: ca. 14 km

Dauer: ca. 5,5 Std

Rundtour: ja

Einkehrmöglichkeiten während der Tour: Mariandlalm

Die passende Wanderkarte*

***

Aufstieg zur Mariandlalm

Wir finden noch einen Parkplatz an den Haltebuchten am Ursprungpass. Es ist 09:00 Uhr und es sind nur wenige Plätze frei. Am Wochenende lohnt es sich also früh zu kommen. Der erste Wegweiser befindet sich direkt an der Straße und schickt uns auf dem sanft ansteigenenden Forstweg den Berg hinauf. Wir wandern uns schnell warm und nach einer halben Stunde zweigt links ein kleiner Steig (ebenfalls gut beschildert) ab. Wer möchte kann auch dem Fahrweg weiter folgen. Wir entscheiden uns jedoch für den Steig und wandern gemütlich über die Almwiese. Weiter oben treffen wir wieder auf den Forstweg und schon bald öffnet sich der Blick und wir schauen auf mehrere Almhütten. Ganz oben, da ist die Mariandlalm. Der Steig kreuzt immer wieder den Fahrweg und wir kommen schon bald an der idyllischen Berghütte an und gönnen uns erstmal ein Stück Kuchen und zwei Haferl Kaffee.

Anzeige:

Premium Textil-Leinwände bei Amazon*

Karersee - Premium Textil-Leinwand 90x60cm

Karersee - Latemar

Geroldsee - Premium Textil-Leinwand 90x60cm

Geroldsee (1)

 

Von der Mariandlalm zum Trainsjoch

Nachdem wir die herrliche Ausicht von der Sonnenterasse genossen haben, machen wir uns auf den weiteren Weg. Dieser führt oberhalb der Alm links über die Almwiese. Der kleine Pfad ist noch wenig anspruchsvoll und mit jedem Höhenmeter wird die Aussicht schöner. Erst weiter oben wird es deutlich steiler und hier und da helfen die Hände dabei kleinere Kraxelstellen zu überwinden. Wenig später flacht der Weg wieder kurz ab und wir treffen auf den ersten Grenzstein. Ab sofort wandern wir direkt auf der Grenze zwischen Bayern und Tirol. Kurze Zeit später, wartet der anspruchvollste Teil der Tour auf uns. Der Steig wird noch einmal richtig steil und führt über künstliche Stufen und kleine Tritte nach oben. Auch hier sind die Hände wieder gefragt. Für geübte Bergwanderer stellt diese Etappe keine große Herausforderung da. Ins Schnaufen kommt man hier aber definitiv. Oben angekommen, öffnet sich der Blick und wir haben eine traumhafte 360 Grad Sicht auf die umliegenden Berge. Vor uns zeigt sich nun auch das Gipfelkreuz des Trainsjoch. Um dahin zu gelangen, folgen wir dem Weg durch die Latschen und nach einem letzten steilen Aufstieg stehen wir auch schon an diesem (leider völlig überfüllten) Aussichtsgipfel.

***

Nützliches und sehenswertes bei Amazon*

verwendete Kamera: Panasonic TZ202

Leichte Wanderungen – Genusstouren in den Münchner Bergen: 40 Touren zwischen Garmisch und Chiemgau mit GPS-Tracks. (Rother Wanderbuch)

Bergpixel Wandkalender für das neue Jahr

Bruckmanns Wanderführer Die schönsten Hüttentouren Alpenregion Tegernsee Schliersee: Wanderführer Tegernsee und Schliersee

verwendete Videokamera: GoPro Hero 7 Black 

***

Abstieg zur Trainsalm

Da das Trainsjoch flächenmässig ein eher kleiner Gipfel ist und heute viele Bergfreunde den Weg hierauf gefunden haben, verlassen wir den Gipfel recht schnell wieder und suchen uns auf einem kleinen Nebengipfel ein ruhiges Plätzchen. Hierzu verlassen wir die eigentliche Route und folgen dem kleinen Pfad, welcher über den gut einsehbaren Grat führt. Zwischen den Latschen geht es wieder einige Höhenmeter hinunter und hier und da warten kleine ausgesetzte Stellen. Nach gut zwanzig Minuten erreichen wir unser ausgewähltes Pausenfleckchen und lassen uns in völliger Ruhe nieder. Der zahme und der wilde Kaiser liegen uns zu Füßen und wir blicken auf viele schöne Touren des vergangenen Bergsommers zurück. „Guck, da ist die Vorderkaiserfeldenhütte und da die Pyramidenspitze“ Der Blick reicht bis zu den tiefverschneiten Dreitausendern… Man kann sich nicht sattsehen.

Irgendwann müssen wir leider wieder los, vor uns liegt noch ein gutes Stückchen Weg. Um zur Trainsalm zu gelangen, steigen wir einfach auf dem kleinen Pfad ab und gelangen auf eine schöne Almwiese. Begleitet werden wir dabei weiterhin von den Grenzsteinen und der Weg weißt keine großen Hindernisse mehr auf. Die Almhütten sind schon von oben gut zu sehen und so gelangen wir schnell auf den Fahrweg.

Von der Trainsalm über die Mariandlalm nach Ursprung

Wir folgen dem Fahrweg und passieren die Almhütten. Nun gilt es wieder einige Höhenmeter aufzusteigen bis wir an der Markierung rechts auf den Wiesenpfad abbiegen und noch einmal ins Schwitzen kommen. Oben am Sattel angekommen hat die Anstrengung ein Ende und wir können auf einem idyllischen Wanderweg zurück zur Mariandlalm wandern. Hier kann man noch einmal das traumhafte Panorama in vollen Zügen genießen. An der Alm angekommen, setzen wir unseren Abstieg auf dem bekannten Aufstiegsweg fort und kommen nach ca 5,5 Std reiner Gehzeit wieder am Parkplatz in Ursprung an.

Das Trainsjoch hat unsere Erwartungen übertroffen und ist definitiv eine Bergtour wert!

***

Das Video zur Tour aufs Trainsjoch:

Die Bergtour bei Komoot:

***

Viele Grüße und ein herziges Servus, Anett & Maik

***

Dir hat dieser Beitrag gefallen und du möchtest mich dabei unterstützen die Kosten des Blogs zu decken? Dann tätige doch einfach deine nächste Amazonbestellung über den nachfolgenden Link:

Die mit * gekennzeichneten Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate-Links, für die Bergpixel.de eine geringe Provision erhält, falls Du über den Link einen Einkauf tätigst. Dies kostet dich keinen Cent mehr und hilft mir bei der Kostendeckung dieses Blogs.

***

Verpasse keinen neuen Bericht und folge mir auf:

Facebook , Youtube oder Instagram

***

Das könnte dich interessieren: