Bergtour auf das Brünnsteinhaus und den Brünnstein (1634m)

Die abwechslungsreiche Bergtour über das Brünnsteinhaus zum Brünnstein (1634m) führt uns heute ins Mangfallgebirge.

Die Tour zum Brünnstein ist sicherlich eine der beliebtesten Bergtouren im Mangfallgebirge. Neben tollen Wanderwegen und einem kleinen schroffen Gipfel, auf welchen der Dr.-Julius-Mayr-Weg, führt, kann man es sich noch im Brünnsteinhaus gutgehen lassen. Also nichts wie los…

Die Eckdaten zur Tour:

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Mühlau (Link zu Google Maps)

Länge: ca 13,5 Kilometer

Höhenmeter im Aufstieg: ca. 950m

Höhenmeter im Abstieg: ca. 950m

Dauer: ca. 6,5 Std

technische Besonderheiten: Dr.-Julius-Mayr-Weg

Einkehrmöglichkeiten: Brünnsteinhaus (Link zur Homepage)

Die Wanderung bei Komoot:

Die Bergtour auf den Brünnstein im Detail:

Unsere Wanderung über das Brünnsteinhaus auf den Brünnstein beginnt auf dem kostenfreien Parkplatz (Stand 06/2019) in Mühlau.

Da wir ungern den gleichen Rückweg nehmen, haben wir die Tour bereits im voraus etwas angepasst. Der breite Fahrweg führt uns vom Parkplatz sanft ansteigend in den kühlen Wald hinein.

Nach gut 20 Minuten verlassen wir den eigentlichen Weg, halten uns in Richtung Schwarzenberg, folgen einem kleinen Bachlauf und gelangen schließlich nach Wildgrub.

Die Kühe weiden auf den saftigen Wiesen und die Sonne scheint warm auf uns herab. Schöner könnte der Wandertag kaum beginnen.

Knapp 3 km haben wir hinter uns, als uns der Wegweiser links auf die Via Alpina abbiegen lässt und wir den Aufstieg beginnen. Der breite Wanderweg wird zum schmalen Pfad und wir wandern durch einen malerischen Wald. Andere Wanderer treffen wir hier kaum.

Verlaufen kann man sich hier nicht. Die nächste Markierung ist immer gut erkennbar. Bei feuchtem Boden sollte man jedoch etwas vorsichtiger gehen. Die Steine und Wurzeln können schnell unangenehm glatt werden. Die Tour schlängelt sich weiter zwischen den Bäumen entlang und erst eine halbe Stunde vor dem Brünnsteinhaus wird es etwas steiler. Jetzt heißt es durchhalten, es lohnt sich!

Entschädigt für den schweißtreibenden Aufstieg und bei einem kühlen Getränk lassen wir es uns gutgehen und legen nach ca. 2,5 Std Wanderung erstmal eine Pause ein.

***

Anzeige*

Das solltest du bei dieser Wanderung unbedingt dabei haben:

Wanderschuhe

Wanderrucksack

Trekkingstöcke

Trinkflasche

Powerbank

Die einzelnen Produkte sind auf die beliebtesten Amazonprodukte verlinkt. Bergpixel.de erhält eine geringe Provision falls du über diese Links bei Amazon* einkaufst. Dies kostet dich keinen Cent mehr und du hilfst uns die Kosten den Blogs zu decken.

***

Aufstieg über den Dr.-Julius-Mayr-Weg auf den Brünnstein

Gut erholt machen wir uns auf den weiteren Weg. Direkt an der Hütte zeigt uns eine Tafel den weiteren Wegverlauf an:

Wichtig und unbedingt zu beachten ist, dass der kommende Abschnitt KEIN Klettersteig ist. Der Weg ist nicht durchgehend versichert und man sollte definitiv Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mit im Rucksack haben.

Anfangs schlängelt sich der Pfad hinter der Hütte den Berg hinauf und schon bald erreichen wir den Einstieg in den Steig.

Der Weg bis hierhin ist abwechslungsreich. Lediglich die entgegenkommenden Wanderer machen das Vorankommen etwas schwierig, dabei kann man den Brünnstein auch wunderbar als Rundweg gehen.

Immer wieder folgen kleine versicherte Passagen, welche zum Kraxeln einladen. Der Weg ist wirklich toll angelegt und macht erfahrenen Berggehern einfach nur Spaß. Wir benötigen ca. 1 Std (inkl. Pausen) bis wir an der kleinen Gipfelkapelle ankommen und unsere Radlerhalbe köpfen. 😉 Prost!

Trotz seiner „geringen“ Höhe von nur 1619m ist der Brünnstein ein fantastischer Aussichtsgipfel und das 360 Grad-Panorama weiß zu beeindrucken. Das Trainsjoch, der Wendelstein, der zahme Kaiser, und, und, und lassen viele Erinnerungen an vergangene Touren wieder aufleben und wir würden wohl noch heute da oben sitzen, aber irgendwann war das Radler leer 😉 Nein, das war nur ein Spaß, aber auch auf dem schönsten Gipfel folgt irgendwann der Abstieg.

***

Anzeige: Unser perfekter Begleiter wenn es um das tracken und navigieren auf Bergtouren geht. Die Suunto 9 Baro bei Amazon (Link)*

***

Abstieg über das Brünnsteinhaus nach Mühlau

Wie bereits angedeutet, führt neben dem Aufstiegsweg noch ein weiterer Weg hinauf oder hinab vom Brünnstein. Der kleine felsige Steig beginnt direkt an der Kapelle und führt schräg über die Felsflanke in den Wald hinein. Ein wenig kraxeln sollte man hier auch können. Einige Tritte sind bereits abgelaufen und können schnell rutschig werden. Weiter unten im Wald wird der Steig zu einem schönen Pfad und wir können gemütlich zum Brünnsteinhaus wandern. Wer also nicht beim Aufstieg einkehren möchte, bekommt jetzt nochmal die Chance dazu.

Ab dem Brünnsteinhaus führt uns der breite Fahrweg hinunter ins Tal und schnell wird uns klar, der Weg wäre als Aufstieg echt sche*** gewesen. Monoton hatschen wir hinunter zum Parkplatz und sind froh eine andere Wegführung gewählt zu haben. Aber Fahrwege waren noch nie unsere Favoriten.

Als wir wieder am Parkplatz ankommen sind unsere Beine zwar etwas schwer aber wir blicken freudig auf eine tolle Bergtour und einen fantastischen Gipfel zurück. Brünnstein, irgendwann kommen wir wieder. 😉

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal, Anett & Maik

***

Verpasse keinen neuen Bericht und folge uns auf:

Facebook oder Instagram

***

Anzeige*

Dir hat der Beitrag gefallen und du möchtest uns unterstützen? Dann tätige einfach deine Amazonbestellung über den nachfolgenden Banner:

Anmerkung*

Für jeden getätigten Einkauf bekommen wir eine geringe Provision, dies kostet dich keinen Cent mehr und du hilfst uns bei der Kostendeckung des Blogs.

***

Finde die passende Unterkunft in der Region bei Booking.com*



Booking.com